Spezialist für SCIO & EDUCTOR Biofeedback/ Bioresonanz sowie Wasservitalisierer

Das „Wunder“ - der Wasservitalisierer

Die Hochfrequenz-Therapie ist bereits seit 1880 im Einsatz und wurde von Nicola Tesla und George Lakhovsky sehr erfolgreich angewandt. Bei diesem einzigartigen Gerät handelt es sich um eine russische Entwicklung. Die Technik wurde bereits in den Anfängen der russischen Raumfahrt erfolgreich genutzt und garantierte das Überleben der Astronauten.

Als Wellen-Genetik wird der Prozess bezeichnet, bei dem mit Resonanzwellen und bestimmten elektromagnetischen Wellen die Gene in der DNs beeinflusst werden. Russische Wissenschaftler haben seit mehr als 80 Jahren mit Wellengenetik experimentiert. Ihre Forschung hat gezeigt, dass die Wellen-Genetik das Potenzial hat, jegliche Krankheiten zu heilen und die Lebensdauer bestimmter Organismen dramatisch zu verlängern, einschließlich der des Menschen.

NIKOLA TESLA —Energiemedizin

Die Erfindung der Teslaspule durch Nicola Tesla in 1891 ermöglicht den Einsatz hoher Spannungen bei höheren Frequenzen für die medizinische Anwendung. Die Ströme (Tesla-Ströme) sind wegen ihrer hohen Frequenz bis zu mehreren Ampere Stromstärke für den menschlichen Körper unschädlich und finden aufgrund ihrer Tiefenwirkung im Körper inneren auch Anwendung in der Medizin (Diathermieströme).

Das heutige Wasser kommt oft nicht mehr im Körper an sondern fließt durch den Körper durch. Daher müssen wir das Wasser energetisieren, damit die Zellen das Wasser aufnehmen können.

Wir haben:

  • 80 Billionen Zellen
  • 100.000 biochemische Proz. / Sek.
  • -70 mV Zellmembranspannung

Bei bestimmten Krankheiten sinkt die Zellspannung unter ein bestimmtes Niveau (10 mV - Millivolt). Gesunde Zellen sind normalerweise auf einem Niveau von 70 - 80 Millivolt. Eine kranke Zelle hat einen Ohm Wert – Widerstand von 250 während die gesunde Zelle einen Wert von 2500 aufweist.

Georges Lakhovsky -Multiwellenosizilator
Georges Lakhovsky

1924 zeigt Georges Lakhovsky—ein Schüler Professor d´Arsonvals—die Heilung von mit Krebs infizierten Pflanzen mit einem Kurzwellensender (Radio-Cellulo-Oszillator; ca. 150 MHz). Lakhovskys Multiwellenoszillator soll mit seinen gepulsten Signalen erfolgreich in Paris, aber auch in schwedischem und italienischen Kliniken eingesetzt worden sein.

Georges Lakhovsky entwickelte ein auf Strahlungsenergie einer Tesla-Spule aufbauendes eigenes System.

Multiwellenosizilator

Bei mikroskopischen Beobachtungen von Amöben, entdeckte er deren Reaktionen auf elektrische Felder. Das war die Basis für seine Überlegungen zu Energiepotenzialen in Zellen und deren Bedeutung für das menschliche Immunsystem.

Da jede Zelle einen Schwingkreis darstellt, entwickelte er eine breitbandige Hochfrequenz-Antenne mit einer Vielzahl sich verkleinernder Schwingkreise. Die Antenne strahlt breitbandige hochfrequente Strahlung und der davor sitzende Organismus nimmt diese Energie in seinem körpereigenen Schwingkreis auf.

Lakhovskys Apparatur wurde in Pariser Hospitälern an hoffnungslosen Krebsfällen eingesetzt, mit großem Erfolg. Protokollarisch und fotografisch sind die Erfolge seiner Heilbehandlung dokumentiert.

Auch in Italien und Griechenland sollen Behandlungen stattgefunden haben, in der Anwendung von 15-20 Minuten, ein– bis zweimal pro Woche.

Mit dem Wasservitalisierer  kann man – nach Einnahme des energetisierten Wassers - direkt betroffene Stellen harmonisieren. Hierdurch werden die Zellen sofort angeregt. Die Anwendung mit dem Wasservitalisierer ist intensiv und man spürt sofort die Energie.

Es gibt viele Hochfrequenzgeräte auf dem Markt.  Allerdings unterscheidet sich das Gerät von der speziellen Tesla Spule und damit auch der separate Ausgang der Antenne. Die Tesla Spule bedient sich mehreren Wellenformen, während der Hochfrequenz-Stab nur konzentriert auf einem Punkt arbeitet.

Normale Hochfrequenzgeräte arbeiten mit 144 Hz. Dies ist die zugelassene Hz Frequenzzahl. Einfache Hochfrequenzgeräte arbeiten anders – sie pulsen. Somit ist es ein scharfes Flanken, welches die Geräte abgeben. Hält man bei herkömmlichen Hochfrequenzgeräten ein Metallstück hin, würde es Funken ausschlagen. Beim Wasservitalisierer passiert das nicht.

Die Tesla Spule wurde so konzipiert, dass sie sich harmonischen biologischen Oberwellenformen bedient. Die Antenne ist das Besondere und der dazugehörige Winkel. Wäre die Spule nur 2% anders ausgerichtet wurde es nicht funktionieren.

Durch die Anwendung richten sie die Moleküle in schnellem Wechsel neu aus, dadurch kommt es unter anderem zu einer dauerhaften Neuordnung und einer besonders sanft heilenden Gewebserwärmung von innen heraus, ohne dass von außen Wärme zugeführt wird. Die resultierende Erwärmung bewirkt eine verstärkte Durchblutung des Gewebes und steigert den Zell-Stoffwechsel. Bei offenen Wunden kann die Wundgranulation erheblich gesteigert werden.

Jeden Tag ereilen uns neue Erfahrungsberichte.

(Ihnen ist bekannt, dass alle getroffenen Aussagen über Eigenschaften sowie Indikationen der vorgestellten Anwendung auf eigenen Erkenntnissen und Forschungen beruhen. Es ist keine schulmedizinische Therapierichtung und kann nicht als Heilversprechen ausgelegt werden. Es werden zu keinem Zeitpunkt Heilversprechen abgegeben. Die Verantwortung für Gesundheit, Körper und Seele liegt bei jedem selbst. )

Hexagonales Wasser

Hexagonales Wasser

Wasser ist die Schnellestrasse, die den elektromagnetischen Strom zur Verfügung. stellt, der unsere zellulären Reaktionen antreibt. Er ist das Resonanzfeld, durch das unsere Zellen kommunizieren. Wasser ist am Datentransfer aus der DNS beteiligt und überträgt Schwingungsinformationen. Ein wichtiger Schlüssel zur Gesundheit stellt die Menge hexagonal strukturierten Wassers in unseren Körpern dar. Wasser kann, im Gegensatz zum normalen Wasser , mehr Energie speichern und übertragen. Der Konsum hexagonalen Wassers erhöht die Menge der verfügbaren elektrischen Energie im Körper, was die gesteigerte Vitalität derer erzeugt, die es trinken.

Hexagonales Wasser bewegt sich in biologischen Organismen mit größerer Leichtigkeit, gerade in den wichtigen Bereichen in und um die Zelle. Hexagonales Wasser erhöht die Aufnahme von Nährstoffen und der Abtransport von Stoffwechselschlacken wird verbessert.

Hexagonales Wasser

  • ein hoher Anteil baut Säureabfälle auf
  • Schwächt die Stoffwechselfunktion
  • Beschleunigt den Alterungsprozess

Wiederherstellung der hexagonalen Strukturen

  • Erhöhung der Vitalität
  • Vorbeugung von Krankheiten
  • Verlangsamung des Alterungsprozesses

Optimaler hexagonaler Wasserkristall.
Nur gesundes Wasser bildet schöne sechseckige, den Schneeflocken ähnliche Kristalle. Quellwasser, Schneewasser, Wasser in Obst und Gemüse, Wasser aus Tiefbrunnen und unberührten Bächen, alle haben in hohem Maße die ideale hexagonale Struktur.

wasser-geometrische-strukturen

Je komplexer, also geometrische Strukturen des Trinkwassers sind, desto mehr „Lebens-Informationen“ enthalten sie. Unser Zellwasser im Körper ist geometrisch so hoch strukturiert (informiert), dass man in der Wissenschaft sogar von Kristallwasser spricht. Seine Ordnung ist ebenso groß wie das atomare Kristallgitter eines Quarzes. Man könnte hexagonales Wasser als flüssigen Kristall bezeichnen.

Proben eines Bluttests
Das Trinken eines Glases vom hexagonalen Wasers reicht aus, um innerhalb von wenigen Minuten den „Geldrolleneffekt“ zu reduzieren.

Proben eines Bluttests

Der Konsum hexagonalen Wassers erhöht die Menge der verfügbaren elektrischen Energie im Körper. Und nur diese Energie ist der Indikator für hohe Leistungsfähigkeit

Prof. Dr. Fritz-Albert Popp

+41 71 6701029 info@wellness-trust.com